Logo Platzhalter

 

Immer mehr Menschen erkennen die negativen Tendenzen unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens, wie steigende Gewaltbereitschaft, Mobbing, Jugendkriminalität, Extremismus usw. und fragen sich: "was kann man dagegen tun?"  Ich, Bernhard Schaller, Justizwachebeamter aus der JA Wiener Neustadt habe die Initiative ergriffen und halte Vorträge zur Senkung der Jugendkriminalität auf verschiedenen Landesberufsschulen und höheren Schulen in Niederösterreich. Ab sofort können auch Privatpersonen oder Vereine meine Vorträge buchen.

Herzlich willkommen

Menu
Header

Gewaltprävention zur Senkung der Jugendkriminalität in Schulen

Ich biete für Schulen und Institutionen Vorträge zur Senkung von Jugendkriminalität an. Hauptberuflich bin ich Justizwachebeamter, nebenberuflich bin ich Präventionscoach.

Im Jahr 2015 entwickelte ich durch Eigeninitiative ein Konzept zur Senkung der Jugendkriminalität auf Schulen. Bis dato (Ende 2018) konnte ich so knapp über 10.000 Jugendliche alleine in Niederösterreich erreichen. Die Rückmeldungen sind durchwegs sehr positiv und zeigen bei Jugendlichen große Wirkung.

Unterrichtsdesign der Vorträge zur Gewaltprävention für Jugendliche:

Bezeichnung Dauer Inhalte
Gewaltprävention 90 Min

Hier werden Jugendliche über gesetzliche Bestimmungen aufgeklärt und mögliche Konsequenzen besprochen. Themen sind unter anderem: Suchtmittel, Gewaltdelikte, Diebstahl, Raub, Mord und Extremismus

Leben hinter Gittern 60 Min

Wie ist das Leben hinter Gittern wirklich.

bleib straffrei 30 Min

Hier wird das Leben in Freiheit und dem hinter Gittern gegenübergestellt, bzw. wie ist das Leben nach der Haft.

Gesamt 3 UE

Sämtliche Beispiele werden im Rahmen des Vortrags mit anonymisierten Geschichten untermauert. Gerade das macht es für Jugendliche so interessant und es bleibt ihnen im Gedächtnis.

Zielgruppe: Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren

Icon Druckerfreundlich
Druckoptimierte Version
Präv. rechts

Detailübersicht:


Rechtsstaat Österreich

  • Gewaltentrennung
  • Legislative - Gesetzgebung
  • Judikative - Rechtsprechung
  • Exekutive - Polizei, Justizwache

Was passiert bei Verstößen gegen das StGB?
  • Diebstahl § 127 StGB
  • gewerbsmäßiger Diebstahl
    § 130 StGB
  • Körperverletzung § 83 StGB
  • schwere Körperverletzung
    § 84 StGB
  • Raub § 142 StGB
  • schwerer Raub § 143 StGB
  • Mord § 75 StGB
  • terroristische Vereinigung
    § 278b StGB
  • Konsum von Suchtmittel
  • sowie aktuelle Themen

Leben hinter Gittern
  • Justizanstalten
  • Tagesablauf
  • Gefahren, Probleme, mögliche Gewalterfahrungen, Isolation, sexuelle Übergriffe, Suchtmittelproblematik, Krankheiten, Radikalisierung, uvm.

Bleib straffrei

Unterschiede zwischen Leben in Haft und in Freiheit


Leben nach der Haft

  • finanzielle Probleme
  • soziale Schwierigkeiten
    (Familie, Freunde usw.)
  • Chancen am Arbeitsmarkt
  • Probleme bei der Wohnungsfindung
  • hohe Rückfallsquote
  • uvm.

Der Vortrag dauert drei Unterrichtseinheiten


Kontakt:

  • Bernhard Schaller
  • 0650 9010805

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*